Pressemitteilung

EstherSchweinsKorrektur - Gewinn für Hillary-Stiftung im TV

In der ARD-Sendung "Gefragt - Gejagt" am 4. März 2017 gewann die Schauspielerin Esther Schweins die Rekordsumme von 42.000 € für soziale Zwecke.

Aus dieser Summe wurden der Hillary-Stiftung Deutschland inzwischen 14.000 € zuerkannt, die am 29. März d.J. eingingen. Die 1/3- Aufteilung für drei soziale Zwecke hatte Esther Schweins bereits vor Ausstrahlung der Sendung festgelegt, so wie die drei anderen Mitspieler auch. Bei der Befragung am Ende der 3-stündigen TV-Sendung kam dies jedoch nicht mehr zur Sprache. So entstand eine Fehlmeldung über die Höhe des Spenden-Betrages an unsere Stiftung.

Bereits 2015, kurz nach den beiden Erdbeben in Nepal, gewann Esther Schweins bei der TV-Quiz-Sendung mit Jörg Pilawa für die betroffenen Menschen der Everest-Region 10.000 €.

Wir bedanken uns sehr herzlich bei Frau Schweins für ihre Unterstützung! Ihr Engagement für die Hillary-Stiftung ist
Vorstandsmitgliedern aus Düsseldorf zu verdanken, die mit Esther Schweins seit vielen Jahren befreundet sind.

Ingrid Versen - 1. Vorsitzende
30. März 2017